Vorbericht Deutsche Jugendmeisterschaften U20 und U18 in Rostock
  19.07.2023


Am kommenden Wochenende, 21.07 bis 23.07, finden die Deutschen Jugendmeisterschaften der U20 und U18 in Rostock/Mecklenburg-Vorpommern statt. Größte Titelhoffnung aus Rems-Murr Sicht ist die aktuelle Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterin im Kugelstoßen der U20 und U23, Nina Ndubuisi (SG Schorndorf), die in Rostock große Favoritin auf den erneuten Titelgewinn ist.

Die EM-Bronzemedaillengewinnerin aus dem Jahr 2021 in Tallinn/Estland hat nach ihrem überraschenden Vorrunden-Aus bei der WM 2022 in Kolumbien wieder zu alter Stärke zurückgefunden und führt in diesem Jahr die U20-Weltjahresbestliste mit ihrer im Mai in Halle (Saale) aufgestellten neuen persönlichen Bestweite von 17,63 m mit der vier Kilo Kugel an. Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock sind für Ndubuisi ein weiterer guter Test für die Anfang August anstehenden U20-Europameisterschaften in Jerusalem (Israel), für die sich die Kugelstoßerin unlängst qualifiziert hat. Ihre technische Vielseitigkeit beweist ihr Start im Diskuswurf, bei dem sie mit 49,90 m die sechstbeste Meldeleistung aufweist.
Ebenfalls in Rostock an den Start gehen wird ihre jüngere Schwester Miriam Ndubuisi im Kugelstoßen der U18. Mit ihrer Meldeleistung von 13,54 m wird sie versuchen, das Finale der besten acht Kugelstoßerinnen zu erreichen.

Von der SV Winnenden gehen Carolina Combé (U18) und Antonia Engelke (U20) an den Start. Nach einer zweijährigen Verletzungsphase zeigte Combé dieses Jahr ihr Potenzial im Sprint – Sprungbereich. Sie ist gleich für vier Disziplinen qualifiziert:  100 m, 200 m, 100m Hürden sowie für den Weitsprung. In Rostock wird sie über 200 m, im Hürdensprint und im Weitsprung an den Start gehen. In ihrer Paradedisziplin Weitsprung steht sie mit ihrer Meldeleistung von 5,91m auf Platz sechs und peilt einen Finaleinzug an, für den sie nach den ersten drei Durchgängen unter den besten acht Springerinnen liegen muss.
Wurftalent Antonia Engelke wird im Kugelstoßen und im Diskuswurf an den Start gehen. In beiden Disziplinen hat sie mit ihren Vorleistungen (Kugel 13.43 m, Diskus 48.56 m) Chancen einen Finalplatz zu ergattern.

Chancen auf eine vordere Platzierung rechnet sich auch Bianca Böhnke (VfL Waiblingen) aus. Die Mittelstrecklerin hat in dieser Saison die Meldeleistungen für die 1500 m sowie 3000 m erfüllt. In Rostock wird sie über die 1.500 m an den Start geben und liegt mit ihrer Meldezeit von 4:38,73 min auf einem aussichtsreichen siebten Platz. Mit Nils Gade wird bei der U18 ein weiterer VfL-Athlet über die 100 m und 200 m Sprintdistanzen an den Start gehen. Mit seinen Saisonbestleistungen von 11,28 sec. und 22,94 sec. konnte er die geforderten Meldeleistungen unterbieten.

Hoch hinaus gehen soll es für Joshua Stallbaum (TSV Schmiden) im Stabhochsprung der U20. Das Mehrkampf-Talent wird in Rostock versuchen, die in diesem Jahr bereits übersprungene Marke von 5,05 m erneut zu überwinden, um dann gegebenenfalls ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitzureden. Unterstützung erhält er von seinem Vereinskollegen Tobias Frey, der über die 400 m Hürden Erfahrung auf der nationalen Ebene sammeln kann.

Einzige Vertreterin der SG Weinstadt in Rostock wird Isabel Utz sein. Das Wurftalent startet im Hammerwurf der U20 und hat an einem guten Tag mit ihrer Meldeleistung von 51,39 m die Chance auf eine Top 10-Platzierung.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden sich hier:
https://www.leichtathletik.de/termine/wettkampf-kalender/veranstaltung/detail/DM-Jugend-U20U18-23D00000000000005

Insbesondere wird es an allen drei Wettkampftagen Livestreams der Wettbewerbe geben:
https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/jugend-dm-2023-rostock-live

Wir drücken allen Athletinnen und Athleten die Daumen und wünschen gute Leistungen und verletzungsfreie Wettkämpfe!


Vorbericht Deutsche Jugendmeisterschaften U20 und U18 in Rostock