Digitaler Kreistag 2021
  28.11.2021


In ungewohntem digitalem Format aber mit gewohnt vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand der diesjährige Kreistag der Leichtathletik Rems-Murr statt. Der eigentlich in Rommelshausen geplante Kreistag musste kurzfristig Pandemie-bedingt einem digitalem Format weichen. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr 2020 stand bei der von der Kreisvorsitzenden Jasmin Hitzelberger geleiteten Veranstaltung auch der Ausblick auf die kommende Leichtathletik-Saison im Vordergrund.

Zu Beginn ihres Grußwortes überbrachte die in 2020 neu gewählte Vorsitzende dem Kreistag die traurige Nachricht über das Ableben ihres Vorgängers Ulrich Zimmermann, der im Alter von 74 Jahren Mitte November verstorben war. Zimmermann galt als Urgestein der Leichtathletik im Rems-Murr Kreis und war für seinen starken Einsatz für die Leichtathletik als Trainer und als Funktionär weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Während seiner aktiven Zeit als Funktionär im Rems-Murr Kreis begleitete er zahlreiche Ämter in Personalunion. Insbesondere führte er den Leichtathletik-Kreis Rems-Murr als Vorsitzender über insgesamt 14 Jahre lang an. Zu seinen größten Erfolgen als Trainer zählte der Aufstieg von Dreispringer Klaus Kübler, den er zu europaweiten Erfolgen gebracht hat. 

In ihrem Bericht ließ die Kreisvorsitzende das vergangene Leichtathletik-Jahr, das stark von der Corona-Pandemie beeinflusst war, noch einmal Revue passieren. So musste im Rems-Murr Kreis im Rahmen der Schulschließungen auch der Trainings- und Wettkampfbetrieb in der Leichtathletik eingestellt werden. Erst im Mai 2020 konnte der Trainingsbetrieb unter erheblichen Einschränkungen wieder aufgenommen werden. Erste Veranstaltungen im Juli in Waiblingen und Winnenden waren ohne Zuschauer und mit wenigen Athletinnen und Athleten extrem ungewohnt. Im November 2020 erfolgte just zu dem Zeitpunkt, zu dem die Hallensaison hätte beginnen sollen, ein erneuter Lockdown. Erst im März dieses Jahres gab es wieder vereinzelte Lichtblicke, die sich aber nach Ostern schon wieder relativiert hatten. In der diesjährigen „Late-Season“ konnten immerhin einige Veranstaltungen wie die Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Weinstadt stattfinden.
Die Fachwarte des Kreisausschusses berichteten von ausgefallenen Lehrgängen und von weniger jungen Athletinnen und Athleten in den Vereinen durch die Corona-Pandemie.

Ein wesentliches Ziel beim Kreistag wurde dahingehend formuliert, nach Ende der Pandemie wieder mehr Jugendliche für die Leichtathletik zu begeistern und in den Trainingsbetrieb der Kreis-Vereine zu integrieren. Dieser Punkt wurde auch von Kathrin Staudenmaier aufgegriffen, die darauf hinwies, dass es insbesondere für die Altersklasse der U14 aktuell keine eigene Kreisveranstaltung gebe. Die Trainerin des VfL Waiblingen stellte beim Kreistag eine vereinsübergreifende Initiative vor, die diese aktuelle Lücke schließen soll. In Zusammenarbeit mit Silvia Wundel (Sportliche Leiterin der SV Winnenden) und Matthias Röckle (Trainer bei der SG Schorndorf) präsentierte sie einen eigentlich schon für dieses Jahr geplanten Jugend U14-Aktionstag. Für diesen soll nun im kommenden Jahr ein geeigneter Termin gefunden werden.

Neben den inhaltlichen Diskussionen über die Zukunft der Leichtathletik im Rems-Murr Kreis gab es wie jedes Jahr beim Kreistag auch wieder einige Wahlen von Ämtern im Kreisausschuss. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Gerhard Bischoff (Schriftführer), Heidelore Ambratis (Frauenwartin), Dietlinde Kunzweiler (Mehrkampfwartin), Inge Rieger (Lehrwartin), Ulrich Rohde (Kassenprüfer) und Monika Gutzy (Statistikerin). Aus dem Kreisausschuss ausgeschieden sind indessen Thomas Strohm (Betreuer Homepage) und Ralf Brügel (Jugendwart).

Nach der einstimmigen Entlastung des Kreisvorstandes sowie der Kassierin und der Kassenprüfer durch die Anwesenden gab Kreisvorsitzende Jasmin Hitzelberger noch einen Ausblick auf das Jahr 2022. So wird die kommende Freiluftsaison traditionell mit der Bahneröffnung in Weinstadt am 30.04. eingeläutet. Ebenso soll ein weiterer Kreistag in reduzierter Form Anfang des kommenden Jahres abgehalten werden, an dem unter anderem der genaue Terminplan für das Jahr 2022 besprochen werden soll.


Digitaler Kreistag 2021