BW Staffelmeisterschaften boten spannende Entscheidungen
  19.05.2023 •     WLV , Top-News WLV , BLV , Top-News BLV , BLV-Wettkampf , BW-Leichtathletik , Top-News BW-Leichtathletik


In der Balinger BIZERBA-Arena bekamen die zahlreichen Zuschauer:innen bei den BW Staffelmeisterschaften am vergangenen Donnerstag einiges geboten. Am Start waren über 300 Athlet:innen von der U12 bis hin zu den Masters.

Im Hauptlauf über 3x1.000 Meter der Männer setzte sich der SSV Ulm 1846 mit Fabian Konrad, Aimen Haboubi und Robert Fülle routiniert in 7:48,19 Minuten deutlich durch. Dahinter wurde es eng. Die LG farbtex Nordschwarzwald, die KSG Gerlingen und der VfL Sindelfingen kamen in 7:56 bis 7:59 Minuten auf die Plätze 2 bis 4. Das Team der TSG Balingen mit Felix Beck, Stefan Moß und Felix Dehner gewann die parallel ausgetragene Regionalwertung der Region Achalm. Bei den Frauen über 3x800 Meter bot die Unterländer LG zunächst harte Gegenwehr. Am Ende setzte sich aber das erfahrene Team der Startgemeinschaft Pliezhausen-Gomaringen-Balingen mit Kim Penz, Tsambika Jäger und Karo Sauer in 6:57,67 min vor der Unterländer LG (7:08,01 min) und dem VfL Sindelfingen (7:15,19 min) mit deutlichem Vorsprung durch und gewann die Landesmeisterschaft.

In der männlichen U20 landete der LAC Freiburg einen klaren Doppelsieg über 3x1000 Meter, mit Tore Machnow, Lino Paradelo und Jonas Weschle an der Spitze und einer Zeit von 8:01,96 Minuten. Die zweite Staffel des LAC Freiburg lief nach 8:21,33 Minuten ins Ziel ein, vor der LAV Stadtwerke Tübingen (8:26,97 min) auf Platz 3. In der weiblichen U20 stellten sich drei Teams der Konkurrenz: Hier setzte sich die StG Schönbuch-Nord klar in 7:16,51 Minuten durch, gefolgt von Staffel zwei der LAV Stadtwerke Tübingen in 7:49,93 Minuten. Deren erste Staffel wurde aufgrund eines Fehlers beim Bahnwechsel disqualifiziert. Einen ungefährdeten Sieg landete der VfL Sindelfingen mit Startläuferin Emily Junginger, gefolgt von Isabelle Dworschak und Lily Alder in der weiblichen U18 (7:16,05 min). Silber erlief sich die Staffel der LG Hohenfels (7:33,80 min), Bronze gewann die LG Kurpfalz (7:56,89 min). Die Staffel der ausrichtenden TSG Balingen kam auf den etwas undankbaren vierten Platz, konnte aber die Regionalwertung gewinnen. In der männlichen U18 machten zwei Staffeln den BW-Titel unter sich aus: Der TV Bad Säckingen hatte am Ende in 8:43,60 Minuten vor der StG Junger Neckar (9:27,56 min) die Nase vorn.

In der männlichen U16 lief die KSG Gerlingen, die in diesem Lauf vier Teams stellte, mit einem starken Schlussspurt von Levi Schäfer in 9:12,31 Minuten über 3x1000 Meter zur Goldmedaille. Platz 2 und 3 gingen an die STG Lauda/Külsheim (9:14,19 min) und den TV Bad Säckingen (9:29,41 min). Bei den Mädchen gewann das LAZ Ludwigsburg in 7:44,96 Minuten knapp vor der LG Hohenfels in 7:46,38 Minuten. Auch die Staffel auf Platz 3 war nur weitere drei Sekunden hinterher: Die Unterländer LG in 7:49,21 Minuten. In der weiblichen Jugend U14 ging der Meistertitel im Feld der 20 Staffeln an die LG Hohenlohe (7:51,31 min) vor der LG Neckar-Enz (8:02,64 min) und dem VfL Waiblingen (8:04,99 min). In der männlichen Jugend U14, die ebenfalls die 3x800 Meter liefen, überzeugte die LG Radolfzell und gewann in 7:36,88 Minuten vor dem VfL Sindelfingen (7:36,88 min) und der TSG Schwäbisch Hall (7:38,64 min).

In den Wettbewerben der Masters-Athlet:innen über 4x400 Meter und 3x1000 Meter waren nur wenige Teams am Start. Dabei stellten der LAC Essingen mit vier Staffeln und die KSG Gerlingen mit drei Staffeln die meisten Teams. In der M30 startete eine Staffel der TF Feuerbach über 3x1000 Meter und lief nach 8:50,45 Minuten über die Ziellinie. Den M40-Wettbewerb entschied das LAZ Ludwigsburg in 9:23,65 Minuten vor der KSG Gerlingen in 10:06,15 Minuten für sich. Die M50 und M60 dominierte der LAC Essingen: Sowohl über die 4x400 Meter der jüngeren Altersklasse, als auch über beide Distanzen in der M60 starteten ausschließlich Staffeln des LAC Essingen. Lediglich über 3x1000 Meter der M50 mussten sie sich der LG farbtex Nordschwarzwald geschlagen geben. In den Seniorinnen-Klassen stand die TF Feuerbach als einzige gemeldete Staffel über 3x800 Meter in der W30 am Start und kam nach 8:48,31 Minuten ins Ziel. Eine Mixed-Staffel war zudem über 4x400 Meter in der M/W 40 gemeldet: Die Staffel der KSG Gerlingen um Ann-Kristina Trottnow, Patricia Drianis, Stefan Rinne und Harald Schuster benötigte 4:45,70 Minuten für die vier Stadionrunden.

Die Leichtathletikabteilung der TSG Balingen bewies sich in der Durchführung der BW Staffelmeisterschaften wieder einmal als erfahrener Ausrichter und empfahl sich für weitere Aufgaben.

>> Hier geht’s zu den Ergebnissen


BW Staffelmeisterschaften boten spannende EntscheidungenGlückliche U14-Sieger: Nils Förg, Luca Rölli und Timothy Fenner von der LG Radolfzell